Schwangerschaftsmassage

Ab der 13. Woche und nach der Geburt dürfen Sie eine Schwangerschaftsmassage geniessen (bei Risikoschwangerschaften ist eine vorgängige Abklärung mit ihrem Frauenarzt zu empfehlen). Eine Massage in dieser Zeit hat eine entspannende und entlastende Wirkung auf die Muskulatur und den Bewegungsapparat. Zusätzlich wird das Organsystem dabei unterstützt seine Funktion auszubalancieren.

Bei der Schwangerschaftsmassage wende ich Elemente verschiedener Massagetechniken an, wie Klassische Massage, Fussreflexzonenmassage, Aromamassage. Vor jedem Termin werden wir individuell den für Sie idealen Behandlungsablauf besprechen. Je nach Wohlbefinden und Schwangerschaftswoche findet die Massage in Seitenlage oder Bauch-/ Rückenlage gestützt durch entsprechende Polsterung statt. 

Anwendungsgebiete während der Schwangerschaft:

  • Verspannungen und Verhärtungen des Muskelgewebes
  • Nacken- und Rückenschmerzen 
  • Belastungsgefühl in den Beinen und Füssen
  • Kopfschmerzen
  • Innere Anspannung und Stress
  • Verdauungsbeschwerden / Verstopfung
  • Schlafstörungen
  • Gemeinsame Entspannung für Mutter und Kind

Anwendungsgebiete nach der Geburt:

  • Verspannungen und Verhärtungen des Muskelgewebes
  • Nacken- und Rückenschmerzen, ISG Blockaden
  • Rückbildung des Organssystems und der Körperhaltung
  • Kräfte tanken in einer schönen, aber auch sehr anspruchsvollen Zeit
  • Innere Anspannung und Stress
  • Regulation Milchbildung / Milchfluss 

Frisch gestillt können Sie ihr Baby gern zur Massage mitbringen. Die Kleinen können friedlich schlafen, während die Mama Zeit für sich geniessen kann.